Die 7 schiachsten Frühstücke

“Die Augen Essen mit!”, so heißt es im Volksmund. Als ich noch ein kleines Kind war, habe ich das fast jeden Tag gehört. Meine Eltern hatten immer eine Ausrede – warum das Essen schön hergerichtet sei, warum sogar das Gemüse glänzen müsse. Die Augen essen eben mit, und sie sollten dabei auf keinen Fall zu kurz kommen. Ich hatte meine Schwierigkeiten damit zu glauben, meine Augen hätten ihren eigenen Willen und würden sich an meinen Mahlzeiten eigenständig verköstigen. Doch nach nur einem Jahr des Zögerns wurde es mir sofort klar: Meine Augen waren diejenigen, die entschieden, ob ich etwas esse oder nicht.

Das Experiment

Ich entschied mich also meinen Augen nicht klein bei zu geben und das Experiment “schiaches Frühstück” ins Leben zu rufen. Inwiefern unterscheidet sich das schiache Frühstück vom normalen Frühstück? “Schiach” ist österreichisch oder bairisch für hässlich, unschön, wütend, schwer, schwierig, süß oder scheu.¹ Wie so etwas aussehen kann, zeigt der Selbstversuch der sieben schiachsten Frühstücke.

#1 Schiaches Frühstück: Das Hässliche

Image by: Patty (CC)

Ein Frühstück ist dann hässlich, wenn sein Aussehen vom Verzehr abschreckt. Das hässliche Frühstück wird oft unter Beschwerden und mit einer großen Portion Ekel entgegengenommen. Das liegt daran, dass die Zubereitung unter äußerst schwierigen Umständen stattfindet oder die Farbkombination sehr mangelhaft – man könnte fast sagen “unbegreiflich unpassend” – kombiniert wird. Ein hässliches Frühstück ist immer dann sinnvoll, wenn man den Partner davon überzeugen möchte, dass man absolut ungeeignet ist um das Frühstück zuzubereiten (Achtung: Das kann andere Konsequenzen nach sich ziehen!) oder, wenn ein Vergeltungsversuch auf sehr subtiler und harmloser Art und Weise in die Tat umgesetzt werden soll.

#2 Schiaches Frühstück: Das Unschöne

Ein unschönes Frühstück ist das Gegenteil von einem schönen Frühstück. Achtung: “Schön” hat mit “lecker” nichts zu tun. Dennoch sieht es nicht besonders appetitlich aus und sollte daher unbedingt unmittelbar nach dem Aufstehen verzehrt werden. Nach dem Motto “was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß” versucht man die frühstückende Person am besten noch im Halbschlaf mit solch einem Frühstück zu überraschen. So hat man bei ihr etwas gut und das unschöne Essen ist man auch losgeworden …

#3 Schiaches Frühstück: Das Wütende

Image by: Yun Huang Yong (CC)

Das wütende Frühstück ist mit Vorsicht zu genießen. Wer sich fragt, wie ein Frühstück wütend sein kann, sei auf zahlreiche Memes hingewiesen, welche die Existenz eines solchen Frühstücks zweifellos bestätigen. Was zeichnet ein wütendes Frühstück aus? Besonders viel Chili und Knoblauch – so zeigt man, dass der letzte Streit noch immer nicht verziehen wurde und punktet dennoch mit dem Argument etwas für die Gesundheit zu tun. Das wütende Frühstück ist ebenfalls dazu geeignet um die Dinge, welche man sich selbst noch nicht verziehen hat, aus dem Magen zu brennen. Von der Gestaltung her muss möglichst viel Rotes auf den Teller und die Anordnung sollte chaotisch organisiert sein. Als wütendes Frühstück eignen sich besonders Rühreier mit viel rotem Pfeffer und Chilischoten. Im Notfall geht auch Knoblauch Pur – dies aber bitte zuvor mit dem Hausarzt abzusprechen.

#4 Schiaches Frühstück: Das Schwere

Image by: Bunches and Bits (CC)

Als schweres Frühstück verstehen wir im Normalfall etwas, das schwer im Magen liegt. Hier ist jedoch etwas anderes gemeint. Das schwere Frühstück hilft beim morgendlichen Workout! Es helfen unnatürlich schwere Teller oder Besteck, eine übernatürlich große Tasse (selbstverständlich nur zum Teil befüllt) oder besonders heiße Gerichte, die über längere Zeit hinweg angepustet werden müssen um abzukühlen. Für ein schweres Frühstück eignen sich besonders das schwerste Besteck der Welt, sowie Metalltee und übergroße Tassen.

#5 Schiaches Frühstück: Das Schwierige

Image by: Jenni Konrad (CC)

Das schwierige Frühstück ist zu schwierig um es zuzubereiten, jeder Versuch wird scheitern. Mehr dazu unter www.schwierigesfrühstück.org. Jedoch sind auch hier die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade beim Verzehr schön zu sehen. Der Klassiker besteht darin, mit den Füßen zu essen. Gerne kann man auch etwas originelles ausprobieren und mit reiner Willenskraft das Frühstück zu sich nehmen. Wer dies schafft, kann sich im Anschluss an das Frühstück auf eine Darstellerrolle im neuen Star Wars Film freuen.

#6 Schiaches Frühstück: Das Süße

Image by: Günter Hentschel (CC)

Wir sind uns nicht ganz sicher, inwiefern “schiach” auch als “süß” definiert werden kann – jedenfalls gibt es dazu noch sehr wenige bekannte Fälle. Das süße Frühstück enthält Zucker in jedem Frühstücksteil. Normalerweise besteht dieses Frühstück aus Eiern, einem Obstsalat, Schwarztee, einigen Scheiben Brot, Pfannkuchen, selbstgemachten Apfelmuss, frisch gepressten Orangensaft, Marmorkuchen, 200 bis 500 Gramm Schokolade und einer Extraportion Milch. Wichtig dabei ist die Prise Zucker in jeder Speise, da es sich andernfalls nicht um das originale süße Frühstück handelt.

#7 Schiaches Frühstück: Das Scheue

Image by: Tim Bartel (CC)

Das scheue Frühstück ist in der Regel schwer zu finden. Es ist nicht so gerne unter Menschen und versteckt sich daher sehr häufig in den Tiefen des eigenen Kühlschranks oder anderer Regale. Das scheue Frühstück zeichnet sich durch ausgezeichneten Schimmelwuchs und Wachstum unerklärlicher Lebensformen aus. Ein scheues Frühstück kann unter Umständen der Gesundheit schaden, wenn es zuvor nicht behutsam und mit dem richtigen Tempo an die neue Gesellschaft herangetragen wird. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, das scheue Frühstück allein zu lassen oder es als Geschenk den Mitbewohnern ins Regal zu stellen. So lernt es den Umgang mit anderen Personen und schafft es letztendlich doch, die Stimmung im Haus zu erheitern.

Wir freuen uns auf Erfahrungsberichte, Kommentare und Anregungen. Welches schiache Frühstück habt ihr ausprobiert? Welches gefällt euch am besten?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.